TOMORROW FOCUS AG übernimmt ausstehende Minderheitenanteile an der HolidayCheck AG

München, 28. Juni 2013 – Die TOMORROW FOCUS AG stockt Ihren Anteil an der HolidayCheck AG durch Übernahme weiterer 6 Prozent der Anteile von 94 Prozent auf 100 Prozent auf. Die HolidayCheck AG mit Sitz im Schweizerischen Bottighofen ist Betreiberin der gleichnamigen Hotelbewertungs- und Reisebuchungsportale. Der Kaufpreis in Höhe von rund 15 Millionen Euro wird in bar beglichen.

Durch die Übernahme der ausstehenden Anteile entfällt die jährliche Gewinnausschüttung an die Minderheitsgesellschafter der HolidayCheck AG. Dies führt ab dem Geschäftsjahr 2014 zu einer entsprechenden Entlastung des Finanzergebnisses des TOMORROW FOCUS Konzerns. Im ersten Quartal 2013 hatte die Gewinnausschüttung an die Minderheitsgesellschafter für das Geschäftsjahr 2012 der HolidayCheck AG rund 0,6 Millionen Euro betragen.

Mit 24,5 Millionen Visits pro Monat (laut IVW, Januar 2013) ist HolidayCheck das reichweitenstärkste Buchungs- und Meinungsportal für Reise und Urlaub im deutschsprachigen Internet. Mit rund 300 Mitarbeitern vermittelte das Unternehmen im Jahr 2012 Hotel- und Pauschalreisebuchungen im Wert von rund 600 Millionen Euro brutto.

In den ersten fünf Monaten des laufenden Geschäftsjahrs 2013 kann die HolidayCheck AG zudem im Jahresvergleich ein prozentual zweistelliges Umsatz- und EBITDA-Wachstum verzeichnen.

Neben der HolidayCheck AG ist die TOMORROW FOCUS AG mehrheitlich an drei weiteren Betreibern von Hotelbewertungs- und Reisebuchungsplattformen in Frankreich und in den Niederlanden beteiligt. Gemeinsam mit HolidayCheck streben diese für das laufende Geschäftsjahr ein vermitteltes Bruttobuchungsvolumen im Wert von rund 1 Milliarde Euro an.